Helicate: Vier- und fünfkernige Doppelhelix-Komplexe aus CuI und Poly(bipyridin)-Liganden

Authors


  • Professor Edgar Lederer zum 80. Geburtstag gewidmet

  • Diese Arbeit wurde vom CNRS und zum Teil von der Firma ORIS gefördert. Für Beiträge in der Anfangsphase der hier beschriebenen Arbeiten danken wir Dr. Jay Siegel und Dr. Jack Harrowfield.

Abstract

Anorganische Doppelhelices mit zwei bzw. zweieinhalb Windungen bilden die Tetra- und Penta(bipyridin)-Liganden 1 und 2, wenn sie zu CuI-Salzen gegeben werden. Diese polynuclearen Komplexe, in denen die Kupfer-Ionen wie bei einer Perlenkette aufgereiht sind, dürften ca. 22 bzw. 27 nm lang sein.

original image

Ancillary