Doppelbrechungsstudien zur molekularen Erkennung bei der Kristallisation langkettiger Diacylperoxide

Authors


  • Diese Arbeit wurde durch das Office of Naval Research (N00014-87-K-0437) und den Petroleum Research Fund der American Chemical Society (15 554-AC4,5) gefördert.

Abstract

Daß ein wachsender Kristall zwischen fast gleich großen Brom-Atomen und CH3-Gruppen unterscheiden kann, läßt sich lichtmikroskopisch leicht nachweisen. Lokale Doppelbrechung von leicht unreinen Kristallen spiegelt deren Wachstumsmechanismus wider. Für den Nachweis der Farbeffekte (blau/gelb) benötigt man lediglich ein Paar Polarisationsfilter und ein sensitives Violett-Filter. Dreht man es um 90°, zeigt z. B. ein von der Mitte gewachsener Kristall den rechts angedeuteten Farbwechsel.

original image

Ancillary