SEARCH

SEARCH BY CITATION

Äußerst kurze zentrale C-C-Einfachbindungen von 1.445 (3) und 1.440 (2) Å weisen nach einer Kristallstrukturanalyse die beiden 1,1′-gekuppelten überbrückten Bicyclo[1.1.0]butanderivate 1 und 2 auf. Die C-C-Stauchungen sind beträchtlichen Aufweitungen von Bindungswinkeln zuzuschreiben, an denen diese Bindungen beteiligt sind. Überlegungen hinsichtlich der vermutlich noch weiter verkürzten zentralen C-C-Bindung im Extremfall des hypothetischen Bitetrahedryls werden angestellt.