Catena-Poly[bis-μ-(o-oxyphenylenoxy)silicium]: Die Kristallstruktur des Orthokieselsäureesters des Brenzcatechins

Authors


  • Wir danken Herrn Ing. grad. C. Mensing für die massenspektrometrischen Untersuchungen, Frau S. Lacher für die Sublimation und Herrn Ing. grad. J. Curda (alle Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Stuttgart) für temperaturabhängige Pulverdiffraktometermessungen.

Abstract

Die wegen der postulierten planar-quadratischen SiO4-Koordination besonders interessante Titelverbindung 1 bildet eindimensional unendliche Polymere mit tetraedrisch gebundenem Silicium. Beide Liganden üben in der catena-Struktur Brückenfunktionen aus. Das Polymer enthält zehngliedrige C4O4Si2-Ringe.

original image

Ancillary