Pentamethylcyclopentadienyl-quecksilberchlorid: Eine Organoquecksilberverbindung mit neuartiger Zinnenstruktur

Authors


  • Professor Michael Frederick Lappert zum 50. Geburtstag gewidmet.

Abstract

Ein Polymer mit der eigenartig gefalteten [Hg2Cl2] -Doppelkette 1 ist die Titelverbindung [ClHg(C5Me5)]. Sie entsteht bereits bei Raumtemperatur aus HgCl2 und K (C5Me5) in 74% Ausbeute. Die η1-gebundenen C5Me5-Ringe umgeben das anorganische Skelett des Polymers als organische Schutzhülle. Verbindungen vom Typ R-Hg-X bilden üblicherweise lineare Moleküle, die zu „normalen” Gittern zusammentreten.

original image

Ancillary