Auf dem Wege zu Tribenzoacepentalen: Tribenzotriquinacen, Dihydrotribenzoacepentalendiid und das Tribenzoacepentalen-Radikalanion

Authors


  • Professor Kurt Heyns zum 80. Geburtstag gewidmet.

  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft, der Stiftung Volkswagenwerk, dem Fonds der Chemischen Industrie sowie den Firmen Chemetal GmbH, Hoechst AG, BASF AG und Hüls AG (Sachspenden) gefördert. B. O. dankt dem Fonds der Chemischen Industrie für ein Doktoranden-Stipendium.

Abstract

Dreifach benzoanellierte Kohlenwasserstoffe sind die vier Titelverbindungen 14. Während 1 noch nicht synthetisiert werden konnte, ist 2 auf einem neuen Weg gut zugänglich und läßt sich leicht in 3 und 4 überführen. Beide sind stabiler als die analogen Derivate von Acepentalen.

original image

Ancillary