Revision und Modifikation des traditionellen Mechanismus der C-H/C-C-Aktivierung durch „nackte” Übergangsmetall-Ionen

Authors


  • Diese Arbeit wurde vom Fonds der Chemischen Industrie, von der Stiftung Volkswagenwerk und von der Gesellschaft von Freunden der Technischen Universität Berlin gefördert.

Abstract

Warum Fe-komplexiertes n-Propylamin im Massenspektrometer in H2, NH3, Ethylen und Propylen zerfällt, ist durch die gängigen Vorstellungen nicht zu erklären. Tandem-MS-Experimente mit deuteriertem n-Propylamin ermöglichen eine Deutung: H2, NH3 und Propylen könnten über einen n-Propyl-Fe-NH2-Komplex entstehen, der sich zum Propenkomplex umlagert. Für die Ethylenbildung kommt der Weg über einen viergliedrigen FeNC2-Komplex und dessen Umwandlung in einen Ethylenkomplex in Frage.

Ancillary