[BP2]3⊖ und [BAs2]3⊖, Zintl-Anionen mit Propadienstruktur

Authors


  • Professor Christian Rüchardt zum 60. Geburtstag gewidmet

Abstract

Offensichtlich nicht durch die Zusammensetzung der Verbindungen K3BX2 (1:X = P, 2: X = As) erzwungen ist die propadienartige Struktur ihrer Anionen [X = B = X]3⊖, die durch Röntgenstrukturanalysen und Schwingungsspektren ermittelt wurde. Für die Bindungslängen ergab sich dB-P = 176.7 und dB-As = 186.8 pm; das entspricht jeweils einer Pauling-Bindungsordnung von 1.9. Die Verbindungen 1 und 2, die ersten ternären Borphosphide bzw. -arsenide, sind bei 1000-1100 K aus den Elementen oder unter Verwendung von BP bzw. BAs zugänglich.

Ancillary