Darstellung, Struktur und Olefinpolymerisationsaktivität basenfreier kationischer 14-Elektronen-Alkyltitan- und -zirconiumkomplexe

Authors


Abstract

Die mehrfache Insertion von Ethylen in die Ti[BOND]CH3-Bindung, ein erster direkter Nachweis für die Rolle kationischer Zwischenstufen in Polymerisationsreaktionen, beobachtet man bei niedriger Temperatur bei der Umsetzung der kationische Ti- und Zr-Komplexe 3, die aus 1 und 2 unter Methanabspaltung entstehen. Ethylen im Überschuß wird unter gleichen Bedingungen polymerisiert (M [DOUBLE BOND] Ti, Zr).

original image

Ancillary