Advertisement

Synthese von nicht stabilisierten Phosphaalkinen durch HCl-Eliminierung in einer Vakuum-Gas-Feststoff-Reaktion

Authors


Abstract

Als Edukte der Wahl für die Synthese der nicht stabilisierten Phosphaalkine 3 erwiesen sich die (Dichloralkyl)phosphane 2. Sie wurden durch Reduktion der Phosphonate 1 mit AlHCl2 hergestellt und über 230-350 °C heißem K2CO3 in der Gasphase dehydrohalogeniert. Die einfachen Phosphaalkine 3 sind in THF auch bei Raumtemperatur mehrere Stunden bis Tage stabil - das hatte wohl keiner erwartet. R = H, Me, Et,nBu, Me3Si.

original image

Ancillary