Oxidation von Alkanen durch [Fe(O)OH] in der Gasphase - zur Rolle der Fe-Oxidationsstufe bei C-H-Aktivierungen

Authors


  • Professor Horst Prinzbach zum 60. Geburtstag gewidmet

  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft, dem Fonds der Chemischen Industrie und der Volkswagen-Stiftung gefördert. Den Kollegen Sir D. H. R. Barton (College Station), H. Vorbrüggen (Berlin) und M. H. Zenk (München) danken wir für Literaturhinweise.

Abstract

Unter den Bedingungen der Fourier-Transform-Ionencyclotronresonanz wurde das FeIV-Oxid [O[DOUBLE BOND]Fe[BOND]OH] mit Methan, Ethan, n-Butan und Isobutan zur Reaktion gebracht. Diese Reaktionen zwischen massenselektierten Kationen von Metalloxiden und organischen Verbindungen in der Gasphase ermöglichen die Kontrolle der Stöchiometrie und der Oxidationsstufen der Metalloxide. Um die Reaktionsmechanismen der C-H-Aktivierungen zu untersuchen, wurden diese Experimente auch mit deuterierten Verbindungen durchgeführt.

Ancillary