Zweifach Vinyl-verbrückte Ir2-Komplexe durch C-H-Aktivierung

Authors


  • Professor Kurt Dehnicke zum 60. Geburtstag gewidmet

  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (SFB 347), dem Fonds der Chemischen Industrie und der Degussa AG gefördert. Wir danken Herrn M. Schulz für die Unterstützung bei der Durchführung der Röntgenstrukturanalyse.

Abstract

In H2C[DOUBLE BOND]CHtBu eine terminale C[BOND]H-Bindung zu spalten gelingt mit Na2CO3/EtOH als Base in der Koordinationssphäre eines Ir-Zentrums und führt zu [{CH2(C5H4)2}{Ir2(μ-CH = CHtBu)2)}] 1, einem Komplex mit extrem kurzer Ir-Ir-Bindung. Außergewöhnlich sind die Oxidationsstufe II für beide Ir-Atome und die Verbrückung durch drei organische Liganden, ohne daß terminale Liganden koordiniert sind. Eine ähnliche Struktur wie die von 1, allerdings ohne CH2-Brücke zwischen den Cp-Ringen zeigt die Formel rechts.

original image

Ancillary