Get access
Advertisement

Biosynthese von Erythromycin

Authors

  • Dr. James Staunton

    Corresponding author
    1. University Chemical Laboratory Lensfield Road, GB-Cambridge CB2 1EW (Großbritannien)
    • University Chemical Laboratory Lensfield Road, GB-Cambridge CB2 1EW (Großbritannien)
    Search for more papers by this author

  • Siehe hierzu Highlight in Heft 8/1991: H. Kessler, D. F. Mierke, D. Donald, M. Furber, Angew. Chem. 103 (1991) 968; Angew. Chem. Int. Ed. Engl. 30 (1991) 954.

Abstract

Wie die Natur auf den ersten Blick hochkomplizierte Verbindungen wie Erythromycin A synthetisiert, dieses Geheimnis zu lüften, ist man in jüngster Zeit ein gutes Stück vorangekommen. Polyketide, zu denen auch Erythromycin A gehört, werden von Polyketid-Synthasen (PKS) auf ähnlichem Weg wie Fettsäuren synthetisiert. Allerdings ist die Erythromycin-PKS ein Riesenprotein, das kovalent verknüpft (Kassetten/Modul-Organisation) viele Enzymaktivitäten enthält. An diesem Riesenprotein werden die Molekülgerüste in mehreren Reaktionscyclen aufgebaut.

original image
Get access to the full text of this article

Ancillary