Get access
Advertisement

Derivate von 1,1″-Biferrocen mit Schwefel- und Selenbrücken

Authors


  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Fonds der Chemischen Industrie gefördert.

  • Professor Erwin Weiss zum 65. Geburtstag gewidmet

Abstract

Über eine vierfach lithiierte Zwischenstufe ließen sich erstmals tetrasubstituierte Derivate von 1,1″-Biferrocen erhalten. Sie reagiert nicht nur beispielsweise mit Me3SiCl und MeSSMe, sondern auch mit Schwefel und Selen. In den Hauptprodukten dieser Reaktionen, 1, verklammern die Chalcogenide die beiden Ferroceneinheiten über E2-Brücken.

original image
Get access to the full text of this article

Ancillary