Get access
Advertisement

Methyltrioxorhenium als Katalysator für die Olefin-Metathese

Authors

  • Prof. Dr. Wolfgang A. Herrmann,

    Corresponding author
    1. Anorganisch-chemisches Institut der Technischen Universität München Lichtenbergstraße 4, W-8046 Garching
    • Anorganisch-chemisches Institut der Technischen Universität München Lichtenbergstraße 4, W-8046 Garching
    Search for more papers by this author
  • Dr. Werner Wagner,

    1. Anorganisch-chemisches Institut der Technischen Universität München Lichtenbergstraße 4, W-8046 Garching
    Current affiliation:
    1. Consortium für Elektrochemische Industrie GmbH, Zielstattstraße 20, W-8000 München 70
    Search for more papers by this author
  • Uwe N. Flessner,

    1. Anorganisch-chemisches Institut der Technischen Universität München Lichtenbergstraße 4, W-8046 Garching
    Search for more papers by this author
  • Ursula Volkhardt,

    1. Anorganisch-chemisches Institut der Technischen Universität München Lichtenbergstraße 4, W-8046 Garching
    Search for more papers by this author
  • Dr. Hartmut Komber

    1. Anorganisch-chemisches Institut der Technischen Universität München Lichtenbergstraße 4, W-8046 Garching
    Current affiliation:
    1. Institut für Technologie der Polymere, Hohe Straße 6, O-8010 Dresden
    Search for more papers by this author
    • Stipendiat der Alexander-von-Humboldt-Stiftung (1991).


  • Professor Karl Heinz Büchel zum 60. Geburtstag gewidmet

  • Mehrfachbindungen zwischen Hauptgruppenelementen und Übergangsmetallen, 100. Mitteilung, Teil 1 (Teil 2 und 3: die beiden direkt folgenden Zuschriften). Diese Arbeit wurde von der Hoechst AG und dem Fonds der Chemischen Industrie gefördert. - 99. Mitteilung: W. A. Herrmann, S. J. Eder, P. Kiprof, J. Organomet. Chem. 412 (1991) 407-414.

Abstract

Ohne Zusatz von Cokatalysatoren katalysiert Methyltrioxorhenium (MTO) die Metathese funktionalisierter Olefine, wenn es auf sauren Trägermaterialien eingesetzt wird. Typisch ist das System MTO/Al2O3-SiO2, das unter anderem die Methathese von Allylhalogeniden, Allylsilanen, ungesättigten Carbonsäureestern und Nitrilen bewerkstelligt. Als Homogenkatalysator ist MTO in der Kombination MTO/RnAlCl3-n in Ringöffnungspolymerisationen aktiv (R = CH3, C2H5; n = 1, 2).

Get access to the full text of this article

Ancillary