SEARCH

SEARCH BY CITATION

Unter milden Reaktionsbedingungen und Rh+-katalysiert konnten die (E)/(Z)-γ-Hydroxyvinylstannane und -silane 1 und 3 bzw. 2 und 4 im Autoklaven bei ca. 107 Pa hydriert werden. Bisher waren Hydrierungen auf Olefine mit Alkyl-, Aryl- und Acylsubstituenten beschränkt. Die Diastereoselektivität der neuen Reaktion hängt dabei von der Größe der Substituenten R und R′ ab (R = C6H11, Me, H; R′ = H, Alkyl, SnBu3; X = SnBu3, SiPhMe2).