Zucker als chirale Auxiliare für die Synthese enantiomerenreiner Verbindungen

Authors

  • Prof. Dr. Hans-Ulrich Reißig

    Corresponding author
    1. Institut für Organische Chemie der Technischen Hochschule Petersenstraße 22, W-6100 Darmstadt
    • Institut für Organische Chemie der Technischen Hochschule Petersenstraße 22, W-6100 Darmstadt
    Search for more papers by this author

Abstract

Die große Zahl funktioneller Gruppen und stereogener Zentren war wohl der Hauptgrund dafür, daß Zucker und Zuckerderivate bisher nur wenig als Hilfsverbindungen bei asymmetrischen Synthesen eingesetzt wurden – zu Unrecht, wie neuere Publikationen über hoch enantioselektive Alkylierungen, Aldoladditionen, Aminosäuresynthesen, Cyclopropanierungen und Diels-Alder-Reaktionen, allesamt mit Zuckerauxiliaren durchgeführt, zeigen. Darüber hinaus sind diese Verbindungen in der Regel einfach zugänglich und preiswert, und damit für einen noch wesentlich breiteren Einsatz in der asymmetrischen Synthese prädestiniert.

Ancillary