SEARCH

SEARCH BY CITATION

Ähnlichkeit mit vielen flüssigkristallinen Systemen ergab die strukturelle Charakterisierung der Tieftemperaturphasen II-IV des festen Addukts aus Benzol und Hexafluorbenzol (rechts). Bei Temperaturerhöhung nimmt durch zunehmende Rotationsfehlordnung die Wechselwirkung zwischen benachbarten Säulen aus alternierenden C6H6- und C6F6-Molekülen und damit die Dimensionalität des Systems ab. Diese Befunde konnten nur durch Kombination von Pulverbeugungsuntersuchungen mit Neutronen und Synchrotronstrahlung erhalten werden.