1,3-Bis(triphenylphosphoranyliden)allen und Tribenzyl(4-methyldiphenylphosphoniobutadiinyl)-borat, stabilisiertes C3 und C4 -die Bestätigung einer Hypothese

Authors

  • Prof. Dr. Hans Jürgen Bestmann,

    Corresponding author
    1. Institut für Organische Chemie der Universität Erlangen-Nürnberg Henkestraße 42. D-91054 Erlangen Telefax: Int. +9131/856864
    • Institut für Organische Chemie der Universität Erlangen-Nürnberg Henkestraße 42. D-91054 Erlangen Telefax: Int. +9131/856864
    Search for more papers by this author
  • Dariusch Hadawi Dipl.-Chem.,

    1. Institut für Organische Chemie der Universität Erlangen-Nürnberg Henkestraße 42. D-91054 Erlangen Telefax: Int. +9131/856864
    Search for more papers by this author
  • Dr. Harald Behl,

    1. Institut für Organische Chemie der Universität Erlangen-Nürnberg Henkestraße 42. D-91054 Erlangen Telefax: Int. +9131/856864
    Search for more papers by this author
  • Dr. Matthias Bremer,

    1. Institut für Organische Chemie der Universität Erlangen-Nürnberg Henkestraße 42. D-91054 Erlangen Telefax: Int. +9131/856864
    Search for more papers by this author
  • Frank Hampel Dipl.-Chem.

    1. Institut für Organische Chemie der Universität Erlangen-Nürnberg Henkestraße 42. D-91054 Erlangen Telefax: Int. +9131/856864
    Search for more papers by this author

Abstract

„Nackte” C3- und C4-Einheiten werden, wie vorausgesagt, durch zwei Triphenylphosphanmoleküle als Donoren bzw. einen Methyldiphenylphosphan-Donor und einen Tribenzylboran-Acceptor an den Enden der Cx-Kette stabilisiert und konnten in Form von 1 bzw. 2 synthetisiert werden.

original image

Ancillary