SEARCH

SEARCH BY CITATION

Zum Teil unter Spaltung einer P-P-Bindung reagiert der cyclo-P5-Teil des Ferrocen-Analogons [Cp*FeP5] mit Tantal- und Iridium-Komplexfragmenten. Dabei entstehen Zwei- bzw. Drei- und Fünfkernkomplexe mit neuartigen Strukturen. Als Beispiel ist rechts das zentrale Gerüst von [Cp*Fe(P5)TaCp″] wiedergegeben. Cp* = C5Me5, Cp″ = C5H3tBu2.