Eine Templatsynthese stabiler konjugierter primärer Enamine aus Ketonen, Nitrilen und Butadien

Authors


  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft, dem Fonds der Chemischen Industrie und der Alfried-Krupp-von-Bohlen-und-Halbach-Stiftung unterstützt. Dr. L. López dankt dem Ministerio de Education y Ciencia. Madrid, und der Alexander-von-Humboldt-Stiftung für Forschungsstipendien. Herrn Prof. Dr. W. R. Roth danken wir für interessante Diskussionen und Anregungen.

Abstract

Die Konjugationsenergie des Butadiens reicht aus, um die primären Enamine 3 unter Gleichgewichtsbedingungen gegenüber den Imin-Tautomeren 2 deutlich zu begünstigen. Durch eine Templatsynthese wurden sie über die Iminzwischenstufe 1 jetzt leicht präparativ zugänglich. R1 = Ph, -CH2CH2-, CH3; R2 = Ph, tBu,p-CH3C6H4, p-NCC6H4, CH[DOUBLE BOND]CHCN.

original image

Ancillary