Otto Roelen als Wegbereiter der industriellen homogenen Katalyse

Authors

  • Prof. Dr. Boy Cornils,

    Corresponding author
    1. Hoechst AG, D-65926 Frankfurt am Main Telefax: Int. + 69 305-301954
    • Hoechst AG, D-65926 Frankfurt am Main Telefax: Int. + 69 305-301954
    Search for more papers by this author
    • Boy Cornils, geboren 1938 in Bremen, schloß das Studium der Chemie an der Technischen Hochschule Hannover 1964 mit der Promotion in Technischer Chemie bei G. Schiemann ab. Er ging dann zunächst zur Ruhrchemie AG nach Oberhausen (dort Leiter der Entwicklung der technischen Hydroformylierung mif wusserlöslichen Katalysaforen) und wechselte 1984 zur Hoechst AG nach Frankfurt. Dort hatte er mehrere Funktionen, von der Forschung bis zum operativen Geschäft, inne. Er ist Autor einiger Publikationen, unter anderem über homogene und heterogene Katalyse, Fluorchemie, Synthesen mit Kohleninonoxid, Organometallverbindungen und Kohlevergasung, sowie Mitautor einer Reihe von Patenten.

  • Prof. Dr. Wolfgang A. Herrmann,

    1. Anorganisch-chemisches Institut der Technischen Universität München Lichtenbergstraße 4, D-85747 Garching
    Search for more papers by this author
    • Wolfgang A. Herrmann wurde 1948 in Kelheim/Donau geboren. Nuch Chemiestudium und Diplomarbeit an der Technischen Universität München bei E. O. Fischer (1971) promovierte er über ein Thema aus der metallorganischen Stereochemie an der Universität Regensburg bei H. Brunner (1973). Nach einein USA-Forschungsaufenthalt (1975/1976) an der Penn State University bei P. S. Skell und der Habilitation über „Metallorganische Synthesen mit Diazoalkanen” (1978) wurde er an die Universität Regensburg (1979), die Universität Frankfurt (1982j und die Technische Universität München (1985, Nachfolge E. O. Fischer) berufen. Seine synthese- und katalysechemisch ausgerichteten Arbeitsgebiete sind auf dem Gebiet der Metallorganischen Chemie angesiedelt. Er ist Autor von 350 Originalpublikationen und Inhaber von 30 Patenten. Seine Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet, unter anderem durch den deutsch-französischen Alexander-von-Humboldt-Preis (1988), den Otto-Bayer-Preis (1990) und den Max-Planck-Forschungspreis (1991). Er ist korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur zu Mainz (1990) und Ehrendoktor der Universität Lyon (1990).

  • Dr. Manfred Rasch

    1. Thyssen AG, Archiv D-47161 Duisburg
    Search for more papers by this author
    • Manfred Rasch, geboren 1955 in Dortmund, studierte an der Ruhr-Universität Bochum Geschichte und Mathematik fürs Lehramt. Nach dem Referendariat 1984–1986 war er bis 1992 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim, um im Auftrag von Prof: Wilke die Institutsgeschichte zu erforschen. 1989 promovierte er in Bochum, 1990 erhielt er dort einen Lehrauftrag, und seit April 1992 ist er Leiter des Archivs der Thyssen AG in Duisburg. Neben vier Monographien stammen von ihm fünfzig weitere Veröffentlichungen zu chemie-, wissenschafts- und technikgeschichtlichen Themen sowie zum EDV-Einsatz im Archiv.


  • Professor Wolfgang Hilger zum 65. Geburtstag gewidmet

Abstract

Otto Roelen hat 1938 die Oxosynthese (Hydroformylierung) entdeckt, noch während schwieriger Kriegsjahre die Grundzüge des Anwendungsbereiches bis hin zu einer ersten großtechnischen Anlage erarbeitet und damit das Tor zur Nutzung metallorganischer, homogen wirkender Katalysatoren geöffnet. Der gleichaltrige Walter Hieber erforschte fast zeitgleich die chemischen Grundlagen der verwendeten Katalysatoren, ohne von deren Anwendung zu wissen. Die Hydroformylierung zählt heute zu den bedeutendsten homogenkatalytischen Prozessen der Industrie. Die einmalige Chance einer zielgerichteten Zusammenarbeit von Industrie- und Hochschulchemikern am gleichen Problem einer wichtigen, neuen Synthese wurde damals nicht genutzt, wofür weniger die Zeitumstände als vielmehr Mentalitätsunterschiede zweier schwieriger Charaktere verantwortlich gemacht werden müssen: das alte Problem nicht planbarer Individuen in nicht planbarer Zeit. Eine Reihe von hier erstmals veröffentlichten Zeitdokumenten, vermehrt um die Berichte der Alliierten über „verborgene Reparationen”, gibt interessante Einblicke in die Art der Entdeckung und den späteren Ablauf der Entwicklung.

Ancillary