Erste Schritte zu geordneten Monolagen ligandenstabilisierter Goldcluster

Authors

  • Stefanie Peschel Dipl.-Chem.,

    1. Institut für Anorganische Chemie der Universität, Universitätsstraße 5 - 7. D-45117 Essen, Telefax: Int. + 201/183-2402
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Günter Schmid

    Corresponding author
    1. Institut für Anorganische Chemie der Universität, Universitätsstraße 5 - 7. D-45117 Essen, Telefax: Int. + 201/183-2402
    • Institut für Anorganische Chemie der Universität, Universitätsstraße 5 - 7. D-45117 Essen, Telefax: Int. + 201/183-2402
    Search for more papers by this author

  • Professor Peter Paetzold zum 60. Geburtstag gewidmet.

  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert. Dem Förderverein der Stadt Essen danken wir für großzügige Sachmittelspenden. Bei Herrn Prof. H. Ringsdorf bedanken wir uns für wertvolle Hinweise.

Abstract

Durch Wechselwirkungen zwischen den Sulfonsäure-und Iminogruppen der wasserlöslichen Au-Cluster C bzw. einer Poly(ethylenimin)-Schicht B auf einer Glimmeroberfläche A konnten erstmals diese Cluster weitgehend äquidistant angeordnet als Monolage fixiert werden. Nun können z.B. die Elektronenübergänge von durch die Ligandenhüllen getrennten Quantenpunkten (Clusterkerne) untersucht werden.

original image

Ancillary