SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • β-Faltblattstrukturen;
  • Peptidnucleinsäuren;
  • Selbstorganisation

Lineare Paarungskomplexe werden sehr wahrscheinlich von einer Peptidnucleinsäure gebildet, deren Rückgrat aus alternierend konfigurierten Alanyleinheiten besteht. Die Paarung zweier Stränge beruht auf Basenerkennung, doch anders als bei DNA ist mit der hier beschriebenen PNA 1 z.B. auch die stabile Selbstpaarung eines Hexamers aus Adeninsubstituierten Alanylbausteinen möglich.