Get access

Übergangsmetallstabilisierte AlI- und GaI-Komplexe; Struktur von [(CO)5Cr—Ga(CH3)(tmeda)]

Authors

  • Markus M. Schulte Dipl.-Chem.,

    1. Anorganisch-chemisches Institut der Technischen Universität München Lichtenbergstraße 4. D–85747 Garching Telefax: Int. +89/3209–3473
    Search for more papers by this author
  • Dr. Eberhardt Herdtweck,

    1. Anorganisch-chemisches Institut der Technischen Universität München Lichtenbergstraße 4. D–85747 Garching Telefax: Int. +89/3209–3473
    Search for more papers by this author
  • Dr. Gabriele Raudaschl-Sieber,

    1. Anorganisch-chemisches Institut der Technischen Universität München Lichtenbergstraße 4. D–85747 Garching Telefax: Int. +89/3209–3473
    Search for more papers by this author
  • Dr. Roland A. Fischer

    Corresponding author
    1. Anorganisch-chemisches Institut der Technischen Universität München Lichtenbergstraße 4. D–85747 Garching Telefax: Int. +89/3209–3473
    • Anorganisch-chemisches Institut der Technischen Universität München Lichtenbergstraße 4. D–85747 Garching Telefax: Int. +89/3209–3473
    Search for more papers by this author

  • Organoerdmetallkomplexe von d-Block-Elementen, 13. Mitteilung. Diese Arbeit wurde vom Fonds der Chemischen Industrie und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert. Wir danken der Institutsleitung für die großzügige Bereitstellung von Sachmitteln.—12. Mitteilung: [3]. tmeda = N, N, N′, N′-Tetramethylethylendiamin.

Abstract

Redoxreaktionen im Primärprodukt aus K2[Cr(CO)5] und Cl2ER (E = Al, Ga; R = Cl, Alkyl) führen, wie unten gezeigt, zur Bildung von überraschend stabilen, neuartigen Aluminium(I)- und Gallium(I)-Übergangsmetallkomplexen des Typs 1. Eine perfekte ligandengesteuerte Stöchiometriekontrolle der mit Gasphasenabscheidung aus 1, E = Ga, R = CH2CH3, erhaltenen CrGa-Filme wurde erreicht.

original image
Get access to the full text of this article

Ancillary