Stöchiometrieabhängigkeit der Reaktion von Butyllithium mit Pyridin: ein Lithiodihydropyridin mit zusätzlich koordiniertem Pyridin

Authors

  • Prof. William Clegg,

    1. Department of Chemistry University of Newcastle GB-Newcastle upon Tyne, NE1 7RU (Großbritannien)
    Search for more papers by this author
  • Lorraine Dunbar,

    1. Department of Pure and Applied Chemistry University of Strathclyde GB-Glasgow, G1 1XL (Großbritannien) Telefax: Int. + 141 552 0876
    Search for more papers by this author
  • Lynne Horsburgh,

    1. Department of Chemistry University of Newcastle GB-Newcastle upon Tyne, NE1 7RU (Großbritannien)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Robert E. Mulvey

    Corresponding author
    1. Department of Pure and Applied Chemistry University of Strathclyde GB-Glasgow, G1 1XL (Großbritannien) Telefax: Int. + 141 552 0876
    • Department of Chemistry University of Newcastle GB-Newcastle upon Tyne, NE1 7RU (Großbritannien)
    Search for more papers by this author

  • Diese Arbeit wurde vom Engineering and Physical Science Research Council (Großbritannien) und vom Carnegie Trust unterstützt (undergraduate vacation scholarship für L. D.). Wir danken einem der Gutachter, der die Strukturanalyse sehr gründlich geprüft und uns bei der Interpretation der Ergebnisse unterstützt hat.

Abstract

Nicht drei, sondern sieben Äquivalente Pyridin reagieren mit nBuLi zu 1, einem neuen Bis(pyridin)(dihydropyridyl)lithium-Dimer, das formal durch Transfer von „gebundenem” Lithiumhydrid entsteht.

original image

Ancillary