Vinylglycoside in der Oligosaccharidsynthese: eine Strategie für die Herstellung von Trisaccharidbibliotheken, basierend auf einer latentaktiven Glycosylierung

Authors

  • Dr. Geert-Jan Boons,

    Corresponding author
    1. School of Chemistry The University of Birmingham Edgbaston, GB-Birmingham B15 2TT (Großbritannien) Telefax: Int. +121/4 14 4403
    • School of Chemistry The University of Birmingham Edgbaston, GB-Birmingham B15 2TT (Großbritannien) Telefax: Int. +121/4 14 4403
    Search for more papers by this author
  • Dr. Barbra Heskamp,

    1. School of Chemistry The University of Birmingham Edgbaston, GB-Birmingham B15 2TT (Großbritannien) Telefax: Int. +121/4 14 4403
    Search for more papers by this author
  • Floris Hout

    1. School of Chemistry The University of Birmingham Edgbaston, GB-Birmingham B15 2TT (Großbritannien) Telefax: Int. +121/4 14 4403
    Search for more papers by this author

  • Vinylglycosides in Oligosaccharide Synthesis, 3. Mitteilung. Diese Arbeit wurde vom Biotechnology and Biological Sciences Research Council (BBSRC) gefördert.

Abstract

256 unterschiedliche Trisaccharide aus nur 4 geschützten Grundbausteinen sind mit der hier vorgestellten Methode zur Synthese von Trisaccharidbibliotheken im Prinzip zugänglich. Die Methode nutzt eine latent aktive Glycosylierung; einen Eindruck von den in der Bibliothek enthaltenen Verbindungen gibt die Formel unten.

original image

Ancillary