Hf2NiP: gezielte Modifizierung einer intermetallischen Phase durch (formale) Substitution von Nickel durch Phosphor

Authors


  • H. K. dankt der Deutschen Forschungsgemeinschaft für die Gewährung eines Postdoktoranden-Stipendiums. Ames Laboratory wird von der Iowa State University für das US Department of Energy unter der Vertragsnummer W-7405-Eng-82 betrieben. Diese Arbeit wurde auch vom Office of the Basic Energy Sciences, Materials Science Division, Department of Energy, gefördert.

Abstract

Syntheseplanung in der Festkörperchemie: Formaler Austausch jedes zweiten Ni-Atoms der Ni-Ni-Kette in HfNi gegen Phosphor sollte zu Hf2NiP führen, und tatsächlich konnte diese Phase aus HfP, Hf und Ni hergestellt werden. Hf2NiP kristallisiert in einer monoklinen Überstruktur des CrB-Typs (Strukturbild rechts, • = Ni, o = P, O = Hf). Die sich daraus ergebenden Unterschiede zwischen den Phasen HfNi und Hf2NiP werden diskutiert.

original image
original image

Ancillary