Hexaphenylethan-Derivate mit neuartigem elektrochromem Verhalten

Authors

  • Prof. Takanori Suzuki,

    1. Division of Chemistry, Graduate School of Science Hokkaido University Sapporo 060 (Japan) Telefax: Int. + 11/746-2557
    Search for more papers by this author
  • Jun-Ich Nishida,

    1. Division of Chemistry, Graduate School of Science Hokkaido University Sapporo 060 (Japan) Telefax: Int. + 11/746-2557
    Search for more papers by this author
  • Prof. Takashi Tsuji

    Corresponding author
    1. Division of Chemistry, Graduate School of Science Hokkaido University Sapporo 060 (Japan) Telefax: Int. + 11/746-2557
    • Division of Chemistry, Graduate School of Science Hokkaido University Sapporo 060 (Japan) Telefax: Int. + 11/746-2557
    Search for more papers by this author

  • Diese Arbeit wurde vom japanischen Ministerium für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (Grant-Nr. 06640675 und 08640664) sowie von der Hokscitec Foundation gefördert. Wir danken Prof. Tamotsu Inabe (Hokkaido University) für die Bereitstellung seines Röntgenstrukturanalysesystems.

Abstract

Eine reversible C[BOND]C-Bindungsspaltung/-bildung sowie drastische Farbänderung werden bei der Elektronenübertragung in den neuartigen Redoxpaaren aus Hexaarylethanen 1 und Bis(triarylmethyl)-Dikationen 22+ induziert. Ihr hysteretisches Redoxverhalten ist eine Folge der deutlich unterschiedlichen Geometrien von 1 und 2+. Ar[DOUBLE BOND]Me2NC6H4, ρ-MeOC6H4

original image

Ancillary