Bildung von 2H-1,2-Azaphosphol-Wolframkomplexen durch Abfangreaktion von Nitriliumphosphan-Ylid-Komplexen

Authors

  • Dr. Rainer Streubel,

    Corresponding author
    1. Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Technischen Universität Postfach 3329, D-38023 Braunschweig Telefax: Int. + 531/391-5387
    • Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Technischen Universität Postfach 3329, D-38023 Braunschweig Telefax: Int. + 531/391-5387
    Search for more papers by this author
  • Dipl.-Chem. Hendrik Wilkens,

    1. Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Technischen Universität Postfach 3329, D-38023 Braunschweig Telefax: Int. + 531/391-5387
    Search for more papers by this author
  • Dipl.-Chem. Annette Ostrowski,

    1. Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Technischen Universität Postfach 3329, D-38023 Braunschweig Telefax: Int. + 531/391-5387
    Search for more papers by this author
  • Christoph Neumann,

    1. Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Technischen Universität Postfach 3329, D-38023 Braunschweig Telefax: Int. + 531/391-5387
    Search for more papers by this author
  • Dipl.-Chem. Frank Ruthe,

    1. Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Technischen Universität Postfach 3329, D-38023 Braunschweig Telefax: Int. + 531/391-5387
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Peter G. Jones

    1. Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Technischen Universität Postfach 3329, D-38023 Braunschweig Telefax: Int. + 531/391-5387
    Search for more papers by this author

  • Chemie der 2H-Azaphosphiren-Komplexe, 6. Mitteilung. Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und vom Fonds der Chemischen Industrie gefördert. - 5. Mitteilung: [10].

  • Professor Gottfried Huttner zum 60. Geburtstag gewidmet

Abstract

Durch thermische Zersetzung von 2H-Azaphosphiren-Wolframkomplexen in Gegenwart von Dimethylacetylendicarboxylat (DMAD) wurden die 2H-1,2-Azaphosphol-Wolframkomplexe 2 aufgebaut, die einen neuartigen heterocyclischen Liganden enthalten. Die Bildung von 2 wird als Reaktion der Nitriliumphosphan-Ylid-Zwischenstufen 1 mit DMAD gedeutet, die angesichts des Potentials bekannter Nitril-Ylide in der Heterocyclensynthese sehr vielversprechend sind. Ar = p-MeOC6H4, Ph, p-F3CC6H4.

original image

Ancillary