Get access

cyclo-Sb55−: ein hochgeladenes Zintl-Anion, stabilisiert als Ionenkomplex im Ammoniakat [Li(NH3)4]3[Li2(NH3)2Sb5]·2NH3

Authors

  • Dr. Nikolaus Korber,

    Corresponding author
    1. Institut für Anorganische Chemie der Universität Gerhard-Domagk-Straße 1, D-53121 Bonn Telefax: Int. + 228/735660
    • Institut für Anorganische Chemie der Universität Gerhard-Domagk-Straße 1, D-53121 Bonn Telefax: Int. + 228/735660
    Search for more papers by this author
  • Dipl.-Chem. Frank Richter

    1. Institut für Anorganische Chemie der Universität Gerhard-Domagk-Straße 1, D-53121 Bonn Telefax: Int. + 228/735660
    Search for more papers by this author

  • Professor Hans Georg von Schnering gewidmet

Abstract

Die direkte Reduktion von Hauptgruppenmetallen mit Alkalimetallen in flüssigem Ammoniak führte E. Zintl vor fast siebzig Jahren auf die Spur der später nach ihm benannten Polyanionen. An cyclo-Sbmath image (als [Li2(NH3)2Sb5]3−, Struktur im Kristall siehe rechts) wird deutlich, daß bei der nun durchführbaren strukturellen Charakterisierung der aus diesen Lösungen anfallenden Ammoniakate noch einige Überraschungen möglich sind.

original image
Get access to the full text of this article

Ancillary