Synthese, Struktur und Bindungscharakteristika von Indacen-Dianionen

Authors

  • Dr. Douglas R. Cary,

    1. Inorganic Chemistry Laboratory, University of Oxford South Parks Road, Oxford OX13QR (Großbritannien) Telefax: Int. + 1865/272690 E-mail: Dermot.Ohare@icl.ox.ac.uk
    Search for more papers by this author
  • Dr. Jennifer C. Green,

    1. Inorganic Chemistry Laboratory, University of Oxford South Parks Road, Oxford OX13QR (Großbritannien) Telefax: Int. + 1865/272690 E-mail: Dermot.Ohare@icl.ox.ac.uk
    Search for more papers by this author
  • Dr. Dermot O'Hare

    Corresponding author
    1. Inorganic Chemistry Laboratory, University of Oxford South Parks Road, Oxford OX13QR (Großbritannien) Telefax: Int. + 1865/272690 E-mail: Dermot.Ohare@icl.ox.ac.uk
    • Inorganic Chemistry Laboratory, University of Oxford South Parks Road, Oxford OX13QR (Großbritannien) Telefax: Int. + 1865/272690 E-mail: Dermot.Ohare@icl.ox.ac.uk
    Search for more papers by this author

  • Diese Arbeit wurde durch das EPSRC gefördert.

Abstract

Mit Lithium und mit Kalium gelang die Reduktion von Tetra-tert-butyl-s-Indacen zum Dianion 1. Beide Salze konnten NMR-spektroskopisch und röntgenographisch charakterisiert werden. Das polycyclische Carbanionen-Fragment zeichnet sich - wie auch die Neutralverbindung - durch ein delokalisiertes π-Elektronensystem aus. Durch Dichtefunktionalrechnungen wurden Bindungscharakteristika vorausgesagt, die mit den experimentellen Befunden in Einklang sind.

original image

Ancillary