Synthese und Struktur eines Tetragallans [R4Ga4I3]- und eines polyedrischen Nonagallans [R6Ga9]

Authors

  • Dipl.-Chem. Wolfgang Köstler,

    1. Institut für Anorganische Chemie der Universität Engesserstraße, Geb. 30.45, D-76128 Karlsruhe Telefax: Int. + 721/608-4854 E-mail: linti@achpc9.chemie.uni-karlsruhe.de
    Search for more papers by this author
  • Dr. Gerald Linti

    Corresponding author
    1. Institut für Anorganische Chemie der Universität Engesserstraße, Geb. 30.45, D-76128 Karlsruhe Telefax: Int. + 721/608-4854 E-mail: linti@achpc9.chemie.uni-karlsruhe.de
    • Institut für Anorganische Chemie der Universität Engesserstraße, Geb. 30.45, D-76128 Karlsruhe Telefax: Int. + 721/608-4854 E-mail: linti@achpc9.chemie.uni-karlsruhe.de
    Search for more papers by this author

  • Professor Gottfried Huttner zum 60. Geburtstag gewidmet

  • Zur Chemie des Galliums, 11. Mitteilung. Wir danken Prof. D. Fenske und Herrn Prof. P. Klüfers für die Mithilfe bei den Röntgenstrukturanalysen und der Deutschen Forschungsgemeinschaft für finanzielle Unterstützung. - 10. Mitteilung: G. Linti, R. Frey, Z. Anorg. Allg. Chem. 1997, 623, 531–538.

Abstract

Eine zweifach kantenüberbrückte pentagonale Bipyramide aus Galliumatomen (Bild rechts) liegt dem Galliumcluster [R6Ga9]1 zugrunde. 1 ist wie [(RGa)4I3]2 mit Heterocubangerüst aus „Gal” und RLi(THF)3 zugänglich. R = Si(SiMe3)3.

original image

Ancillary