Merocyaninfarbstoffe im Cyaninlimit: eine neue Chromophorklasse für photorefraktive Materialien

Authors

  • Dr. Frank Würthner,

    Corresponding author
    1. Abteilung Organische Chemie II der Universität Albert-Einstein-Allee 11, D-89081 Ulm Telefax: Int. + 731/502-2840 E-mail: frank.wuerthner@chemie.uni-ulm.de
    • Abteilung Organische Chemie II der Universität Albert-Einstein-Allee 11, D-89081 Ulm Telefax: Int. + 731/502-2840 E-mail: frank.wuerthner@chemie.uni-ulm.de
    Search for more papers by this author
  • Priv.-Doz. Dr. Rüdiger Wortmann,

    Corresponding author
    1. Institut für Physikalische Chemie der Universität Jakob-Welder-Weg 11, D-55099 Mainz Telefax: Int. + 6131/392980 E-mail: rwortmann@mzdmza.zdv.uni-mainz.de
    • Institut für Physikalische Chemie der Universität Jakob-Welder-Weg 11, D-55099 Mainz Telefax: Int. + 6131/392980 E-mail: rwortmann@mzdmza.zdv.uni-mainz.de
    Search for more papers by this author
  • Dipl.-Phys. Ralf Matschiner,

    1. Institut für Physikalische Chemie der Universität Jakob-Welder-Weg 11, D-55099 Mainz Telefax: Int. + 6131/392980 E-mail: rwortmann@mzdmza.zdv.uni-mainz.de
    Search for more papers by this author
  • Dipl.-Chem. Katarzyna Lukaszuk,

    1. Institut für Physikalische Chemie der Universität Jakob-Welder-Weg 11, D-55099 Mainz Telefax: Int. + 6131/392980 E-mail: rwortmann@mzdmza.zdv.uni-mainz.de
    Search for more papers by this author
  • Dr. Klaus Meerholz,

    Corresponding author
    1. Institut für Physikalische Chemie der Universität Sophienstraße 11, D-80333 München Telefax: Int. + 089/590-2290 E-mail: kmeerhol@olymp.phys.chemie.uni-muenchen.de
    • Institut für Physikalische Chemie der Universität Sophienstraße 11, D-80333 München Telefax: Int. + 089/590-2290 E-mail: kmeerhol@olymp.phys.chemie.uni-muenchen.de
    Search for more papers by this author
  • Dipl.-Chem. Yessika DeNardin,

    1. Institut für Physikalische Chemie der Universität Sophienstraße 11, D-80333 München Telefax: Int. + 089/590-2290 E-mail: kmeerhol@olymp.phys.chemie.uni-muenchen.de
    Search for more papers by this author
  • Dipl.-Chem. Reinhard Bittner,

    1. Institut für Physikalische Chemie der Universität Sophienstraße 11, D-80333 München Telefax: Int. + 089/590-2290 E-mail: kmeerhol@olymp.phys.chemie.uni-muenchen.de
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Christoph Bräuchle,

    1. Institut für Physikalische Chemie der Universität Sophienstraße 11, D-80333 München Telefax: Int. + 089/590-2290 E-mail: kmeerhol@olymp.phys.chemie.uni-muenchen.de
    Search for more papers by this author
  • Dr. Rüdiger Sens

    1. BASF, Farbenlaboratorium ZDT/N-C13 D-67056 Ludwigshafen
    Search for more papers by this author

  • Diese Arbeit wurde von der BASF, der Volkswagen-Stiftung und der Deutsch-Israelischen Stiftung für wissenschaftliche Forschung, und Entwicklung unterstützt. F. W. dankt der Stiftung Stipendien-Fonds des Verbandes der Chemischen Industrie und dem BMBF für ein Liebig-Stipendium für den Bereich “Neue Materialien”. Y. D. N. dankt der Fondiatione “Ing. A. Gini” für ein Stipendium.

Abstract

Durch eine optimale Abstimmung der Donor-Acceptor-Stärken in heterocyclischen Methinfarbstoffen wie 1 kann der Cyaninzustand erreicht werden. Trotz nahezu verschwindender Polarisierbarkeiten zweiter Ordnung (β) setzt diese Chromophorklasse neue Maßstäbe für photorefraktive Anwendungen. Bereits bei einem Chromophorgehalt von nur 20% wird bei einer Wellenlänge von 790 nm und einer Feldstärke von 68 V μm−1 eine vollständige Beugung beim Auslesen eines Hologramms erzielt.

original image

Ancillary