Get access

Wie wichtig ist Paritätsverletzung für die molekulare und biomolekulare Chiralität?

Authors


Abstract

Paritätsverletzung führt zu Energiedifferenzen ΔpvHequation image=NAΔpvE zwischen Enantiomeren im Bereich von Femtojoule bis Picojoule pro Mol. Neue Methoden der elektroschwachen Quantenchemie sagen voraus, dass diese Energiedifferenzen um ein bis zwei Größenordnungen größer sind als bisher angenommen – aber immer noch sehr klein. Wie können wir derartig kleine Energien messen und was sind die Konsequenzen für unser Verständnis der molekularen Chiralität, der biomolekularen Homochiralität und vielleicht der Grundlagen der Physik? Der Beitrag gibt einige vorläufige Antworten auf diese Fragen. Es werden der aktuelle Stand der Theorie und einige der gegenwärtig verfolgten experimentellen Ansätze diskutiert.

Get access to the full text of this article

Ancillary