Effiziente, racemisierungsfreie Peptidkupplung von N-Alkylaminosäuren mit in situ generierten Aminosäurechloriden – Totalsynthesen der Cyclopeptide Cyclosporin O und Omphalotin A

Authors


  • Eine Liste verwendeter Abkürzungen findet sich vor dem Literaturverzeichnis.

Abstract

original image

Eine effiziente Kupplungsreaktion in der Peptidchemie gelingt durch den Einsatz in situ generierter Fmoc-Aminosäurechloride. Diese Methode ermöglicht den racemisierungsfreien Einbau von N-Methylaminosäuren in Peptide, wie durch die Synthese von Cyclosporin O (1) und Omphalotin A gezeigt werden konnte.

Ancillary