Get access

Detektion einzelner p53-Autoantikörper mit fluoreszenzgelöschten Peptid-Sonden

Authors


  • Die Autoren danken K. H. Drexhage für das Oxazinderivat MR121 und der Volkswagen-Stiftung, dem Land Baden-Württemberg sowie dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie für finanzielle Unterstützung.

Abstract

original image

Einzelmolekül-Spektroskopie zur Krebsdiagnostik: Kurze, farbstoffmarkierte Peptid-Epitope sind durch einen effizienten Elektronentransfer zwischen Tryptophan und Fluorophor (1, siehe Bild) stark in ihrer Fluoreszenz gelöscht. Die spezifische Erkennung der Peptid-Epitope durch den Antikörper induziert eine Konformationsänderung, die die Fluoreszenzlöschung aufhebt. Der fluoreszierende Antikörper-Peptid-Komplex kann durch konfokale Fluoreszenzmikroskopie auf Einzelmolekülniveau in verdünnten Blutserumproben detektiert werden.

Ancillary