Get access

Nanokatalyse: alter Wein in neuen Schläuchen oder etwas wirklich Neues?

Authors


Abstract

Das Nanofieber hat die Forschung über heterogene Katalysatoren erreicht. Begreift man Nanokatalyse als einen Paradigmenwechsel in der Katalysatorherstellung hin zur Synthese von Katalysatoren mit auf mehreren Größenskalen kontrollierten Eigenschaften, so ergibt sich folgender Ansatz: Die Struktur lässt sich durch einen Aufbau des Katalysators als anorganisches Polymer kontrollieren. Primäre, sekundäre und tertiäre Struktur des Polymers entsprechen molekularen Baueinheiten und deren Verknüpfungen, der Defektstruktur des Festkörpers bzw. der Teilchenmorphologie. Hochdurchsatzexperimente zur Optimierung der Syntheseparameter, die von in situ erhaltenen analytischen Daten der Herstellprozesse geführt werden, sind ein Weg zu Katalysatoren, welche die hohen Erwartungen, die sich mit dem Prädikat “nano” verbinden, erfüllen können.

Ancillary