Katalytische Carbonylierungen: kein Bedarf an Kohlenmonoxid

Authors


Abstract

Erste bahnbrechende Erfolge in der metallorganischen Katalyse gelangen mit der Entdeckung der Roelen-Reaktion 1938 (Hydroformylierung mit Kohlenmonoxid und Wasserstoff) und der Reppe-Reaktion 1939 (Hydrocarboxylierung mit Kohlenmonoxid und Wasser). Seither haben Carbonylierungen mit Kohlenmonoxid einen festen Platz in der metallorganischen Chemie und der organischen Synthese. Allerdings ist die Verwendung von gasförmigem Kohlenmonoxid problematisch (toxisches Treibhausgas), sodass in neuerer Zeit Strategien zur Verwendung anderer Carbonylierungsreagentien entwickelt wurden. Dieser Kurzaufsatz beschreibt Carbonylierungen, die ohne direkten Einsatz von Kohlenmonoxid durchgeführt werden können.

Ancillary