SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Chemiegeschichte;
  • Makromolekulare Chemie;
  • Polymere;
  • Staudinger, Hermann

Die Chemie war sein Leben, aber die Träume Hermann Staudingers gehörten der Biologie und der Einheit von Chemie und Biologie. Das ist eine zentrale Aussage dieses Essays, das sich anlässlich der fünfzig Jahre zurückliegenden Verleihung des Nobelpreises an Staudinger zurück-, aber auch dezidiert nach vorne schauend speziell auch mit der Bedeutung der Polymerwissenschaft und Staudingers Träumen gerade für die Biowissenschaften auseinandersetzt. Darüber hinaus geht es aber auch um Fragen der Wissenschaftsethik sowie um die enge Verflechtung und das Wechselspiel von Forschung, Politik und Verantwortung.