Get access

Selective Preparation of the [3,5-tBu2-1,2,4-C2P3] Ion and Synthesis and Structure of the Cationic Species nido-[3,5-tBu2-1,2,4-C2P3]+, Isoelectronic with [C5R5]+

Authors


  • We thank the Leverhulme Trust (Emeritus Research Fellowship for M.G.), the Royal Society (University Research Fellowship for C.A.R.), the Ramsay Memorial Fellowship Trust (Research Fellowship for J.M.L.), the University of Bristol (M.G., C.A.R., J.M.L.), and the EPSRC (A.C.S., M.C.C., J.M.S.) for financial support. We would also like to thank Dr. Simon Duckett (York) for helpful discussions concerning the interpretation of NMR spectra.

Abstract

original image

Der kationische pyramidale P-C-Cluster 2 kann ausgehend von 1 (siehe Schema; •=CtBu) leicht erhalten werden. 1 ist außerdem eine ausgezeichnete Ausgangsverbindung für die Synthese des Anions 3. Dass das globale Energieminimum von [CH]5+-Ionen nach Einbau von drei Phosphoratomen (equation imageCH) nicht mehr ein ungesättigter Cyclus, sondern eine gesättigte Käfigstruktur wie in 2 ist, wird durch DFT-Rechnungen bestätigt.

Ancillary