Get access

A Pair of Remarkably Stable Mononuclear Chromium(III) and Chromium(IV) Hydrides

Authors


  • We thank the Humboldt-Universität zu Berlin and the Graduiertenkolleg GRK-352/3 “Synthetische, mechanistische und reaktionstechnische Aspekte von Metallkatalysatoren” for financial support and Dr. B. Ziemer and P. Neubauer for the single-crystal X-ray diffraction study of 4.

Abstract

original image

Seltene und wenig beständige Spezies – dieses Bild hatte man von einkernigen Chrom(III)- und Chrom(IV)-Hydridokomplexen. Jetzt konnten die CrIII- und CrIV-Hydride 2 bzw. 3 (siehe Schema; TMS=Trimethylsilyl) auf mehreren Wegen erhalten und ihr Wechselspiel anhand einer Reihe von Reaktionen aufgezeigt werden. Die elektronischen Strukturen der Hydride wurden mithilfe theoretischer Methoden aufgeklärt.

Ancillary