Elektroaktive Cytochrom-c-Multischichten in einer Polyelektrolytanordnung

Authors

  • Moritz K. Beissenhirtz Dipl.-Biochem.,

    1. Analytische Biochemie, Institut für Biochemie und Biologie, Universität Potsdam, Karl-Liebknecht-Straße 24–25, H. 25, 14476 Golm, Deutschland, Fax: (+49) 331-977-5053
    Search for more papers by this author
  • Frieder W. Scheller Prof.,

    1. Analytische Biochemie, Institut für Biochemie und Biologie, Universität Potsdam, Karl-Liebknecht-Straße 24–25, H. 25, 14476 Golm, Deutschland, Fax: (+49) 331-977-5053
    Search for more papers by this author
  • Walter F. M. Stöcklein Dr.,

    1. Analytische Biochemie, Institut für Biochemie und Biologie, Universität Potsdam, Karl-Liebknecht-Straße 24–25, H. 25, 14476 Golm, Deutschland, Fax: (+49) 331-977-5053
    Search for more papers by this author
  • Dirk G. Kurth Dr.,

    1. Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Am Mühlenberg 1, 14476 Golm, Deutschland
    Search for more papers by this author
  • Helmuth Möhwald Prof.,

    1. Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Am Mühlenberg 1, 14476 Golm, Deutschland
    Search for more papers by this author
  • Fred Lisdat Prof.

    1. Analytische Biochemie, Institut für Biochemie und Biologie, Universität Potsdam, Karl-Liebknecht-Straße 24–25, H. 25, 14476 Golm, Deutschland, Fax: (+49) 331-977-5053
    Search for more papers by this author

  • Die Autoren danken dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (0311487A) und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg (24#2598–04*327) für die finanzielle Unterstützung.

Abstract

original image

Auf einer Goldelektrode wurden elektroaktive Cytochrom-c-Multischichtsysteme mithilfe eines Polyelektrolytnetzwerkes hergestellt. Bis zu 15 Schichten waren elektroaktiv, mit einer linearen Zunahme an redoxaktivem Protein mit jeder Schicht. Hinweise auf einen Protein-Protein-Elektronentransfer wurden gefunden (dargestellt durch Pfeile im Bild).

Ancillary