Channels and Cavities Lined with Interlocked Components: Metal-Based Polyrotaxanes That Utilize Pyridinium Axles and Crown Ether Wheels as Ligands

Authors


  • We thank NSERC of Canada and PRF-ACS for financial support of this research. G.K.H. Shimizu and A. P. Côté of the Department of Chemistry, University of Calgary are thanked for providing the thermogravimetric analysis data.

Abstract

original image

Ein- und zweidimensionale Koordinationspolymere (siehe Bild), in denen die verbrückenden Liganden mit Kronenethern (rot) überzogen sind, können über Metall-Ligand-Selbstorganisation erhalten werden. Diese Polyrotaxane auf Metallbasis enthalten Kanäle und Hohlräume, in denen sich mechanisch verbundene molekulare Komponenten befinden. Dieses Strukturdesign hat ein großes Potenzial für die Feinabstimmung der physikalischen Eigenschaften der inneren Hohlräume und die Herstellung von Materialien, die funktionale molekulare Einheiten enthalten, die adressierbar oder kontrollierbar sein könnten.

Ancillary