Catalytic Functionalization of Hydrocarbons by σ-Bond-Metathesis Chemistry: Dehydrosilylation of Methane with a Scandium Catalyst

Authors


  • Acknowledgment is made to the National Science Foundation for their generous support of this work, and to Dr. Richard Andersen, Dr. John Bercaw, and Dr. Mark Thompson for helpful discussions.

Abstract

original image

C-H-Aktivierung mit Scandium: Die Reaktion von [Cpequation imageScCH3] (1, Cp*=C5Me5) mit MesSiH3 (Mes=2,4,6-C6H2Me3) führte über eine ungewöhnliche σ-Bindungs-Metathese zum Scandium-Silyl-Komplex [Cpequation imageScSiH2Mes] (2), der zur Aktivierung der C-H-Bindungen von Benzol und Methan in der Lage ist. Aus 1 oder 2 ist der Komplex [Cpequation imageScH] zugänglich, der in Gegenwart eines Überschusses an Ph2SiH2 die Dehydrosilylierung von gesättigten und ungesättigten Kohlenwasserstoffen bewirkt, darunter Methan (siehe Schema; R=CH3, C3H5, CH[DOUBLE BOND]CMe2) – die este katalytische Methanfunktionalisierung durch σ-Bindungs-Metathese.

Ancillary