SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Ab-initio-Rechnungen;
  • Anionen;
  • Nichtkovalente Wechselwirkungen;
  • pi-Wechselwirkungen

In der Zuschrift “Anion-π Interactions: Do They Exist?”1 von A. Frontera, P. M. Deyà et al. versäumten es die Autoren, thematisch verwandte Beiträge zu zitieren. H.-J. Schneider et al. berichteten über π-Wechselwirkungen zwischen Anionen und Arylgruppen in Wirt-Gast-Systemen.[1–3] Der Ausdruck “anion-π interaction” wurde von H.-J. Schneider et al. eingeführt, um Wechselwirkungen zwischen Sulfationen und Arylgruppen zu beschreiben.[4] Die Autoren entschuldigen sich für diesen Fehler.

[1] H.-J. Schneider, Angew. Chem.1991, 103, 1419; Angew. Chem. Int. Ed. Engl.1991, 30, 1417.

[2] H.-J. Schneider, T. Blatter, B. Palm, U. Pfingstag, V. Rüdiger, I. Theis, J. Am. Chem. Soc.1992, 114, 7704.

[3] H.-J. Schneider, F. Werner, T. Blatter, J. Phys. Org. Chem.1993, 6, 590.

[4] H.-J. Schneider, A. Yatsimirsky, Principles and Methods in Supramolecular Chemistry, Wiley & Sons, Chichester, 2000.