Get access

Ostwald und das Bauhaus – Farbtheorien in Wissenschaft und Kunst

Authors


  • Wir danken Frau Grete Bauer, Großbothen, der Enkelin von Wilhelm Ostwald, auf Herzlichste. Die meisten Dokumente für diesen Artikel konnten nur dank ihrer tatkräftigen Unterstützung beschafft werden. Weiterhin danken wir Prof. L. Beyer, Universität Leipzig, Frau Eckert vom Bauhaus-Archiv in Berlin und Frau Witzel von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Berlin, für ihre Hilfe.

Abstract

original image

Ein historisches Zusammentreffen von Wissenschaft und Kunst fand 1927 in Dessau statt: Die Hauptrollen darin spielten die Künstler des Bauhauses (repräsentiert durch ein Gemälde von W. Kandinsky, links) und der Nobelpreisträger und leidenschaftliche Maler Wilhelm Ostwald (Mitte), der in einer Vorlesungsreihe seine wissenschaftliche Farbtheorie darlegte (auf der das rechte Bild beruht).

Ancillary