Stereoisomeric Discrimination in DNA Compaction

Authors


  • A.A.Z. thanks the Ministry of Education, Culture, Sports, Science, and Technology of Japan for a scholarship. This work was supported in part by CREST (Core Research for Evolutional Science and Technology) of Japan Science and Technology Corporation.

Abstract

original image

Die Konformationsänderung von T4-DNA von einem gestreckten Knäuel in einen kompakten Globulus in Gegenwart der gezeigten stereoisomeren S,S- R,R- und meso-Dikationen wurde fluoreszenzmikroskopisch verfolgt. Die S,S- und R,R-Isomere haben stark unterschiedliche Kompaktierungsaktivitäten, aber ähnliche DNA-Bindungspotenziale. Der DNA-Kompaktierungsprozess scheint somit chiral diskriminierend zu sein.

Ancillary