Get access

Spektroskopischer und theoretischer Nachweis eines beständigen End-on-Kupfersuperoxokomplexes

Authors


  • Die Autoren danken der Deutschen Forschungsgemeinschaft für finanzielle Unterstützung (Schwerpunktprogramm 1118). M.C.H. dankt dem Fonds der Chemischen Industrie für ein Liebig-Habilitationsstipendium, und S.P.F. dankt dem DAAD für ein Stipendium. Wir danken Markus Weitzer und Prof. Rudi van Eldik (Universität Erlangen-Nürnberg) für ihre Unterstützung.

Abstract

original image

Side on oder end on? Ein End-on-Kupfersuperoxokomplex wurde durch eine kombinierte experimentelle und theoretische Untersuchung nachgewiesen. Die theoretischen Daten belegen eine End-on-Koordination (siehe Bild) mit einer kleinen isotopenabhängigen Bandenaufspaltung unterhalb der experimentellen Auflösung. Diese Ergebnisse lassen bezweifeln, dass Resonanz-Raman-Ergebnisse für 16O18O-Isotopenmarkierungen ohne weiteres zur Unterscheidung von End-on- und Side-on-M(O2)-Komplexen geeignet sind.

Ancillary