SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Gold;
  • Kristallwachstum;
  • Nanostrukturen;
  • Selbstorganisation
Thumbnail image of graphical abstract

Systematisch sich entwickelnde Formen von Goldnanokristallen mit Größen zwischen 100 und 300 nm traten bei einem modifizierten Polyolprozess auf. Durch Zugabe eines Oberflächen regulierenden Polymers und von Fremdionen sind die Formen Tetraeder, Würfel, Oktaeder und Ikosaeder („platonische Nanokristalle“, siehe Bild) einfach in hohen Ausbeuten und großer Einheitlichkeit zugänglich.